Tarte flambée

Flammkuchen, Flammenkuchen oder (elsässisch) Flammekueche, (franz.) Tarte flambée au feu du bois ist eine Spezialität aus dem Elsass.
Grundlage des Flammkuchens ist ein sehr dünn ausgerollter Teigboden aus Brotteig. Der traditionelle Belag besteht aus rohen Zwiebeln, Schinkenspeck und einer Sauerrahm-Creme,  die individuell gewürzt ist. Der so belegte Fladen wird bei starker Hitze für kurze Zeit
im Ofen gebacken.

Flammkuchen wurden früher vor dem Brot im Holzbackofen gebacken, um die erste, starke  Hitze auszunutzen. Sie waren außerdem ein Behelf, um die Temperatur des Ofens  einzuschätzen. Wurden sie zu schnell dunkel, musste mit dem Einschiessen des Brotes gewartet werden bis der Ofen etwas abkühlte. Der Name Flammkuchen kommt daher, daß die Flammen im Ofen noch nicht ganz ausgelodert waren, wenn er eingeschoben wurde.

Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind, dann buchen Sie für Ihre nächste Veranstaltung den Flammkuchen Franz mit seinem einzigartigen Angebot.